Valachová lehnt Ombudsfrau-Kandidatur ab

14-01-2020

Die ehemalige Bildungsministerin Kateřina Valachová will nicht Ombudsfrau werden. Über weitere Nominierungen könne nicht mehr gesprochen werden, da die Kandidaten so schon feststünden, so die Sozialdemokratin gegenüber der Presseagentur ČTK. Alles andere wäre ein unzulässiger Eingriff in den Wahlmodus. Außerdem habe sie genug Arbeit im Abgeordnetenhaus und würde den Senatskandidaten für den Posten, Alexander Schorm unterstützen.

Am Montag hatte Innenminister Jan Hamáček Staatspräsident Miloš Zeman die Ex-Bildungsministerin Kateřina Valachová als Ombudsfrau vorgeschlagen. Die bisherige Favoritin Zemans, Helena Válková, hatte eine Nominierung am Wochenende wegen Kritik an ihrer Arbeit während des Kommunismus abgelehnt. Der Ombudsmann wird kommenden Monat gewählt, da sich die Amtsinhaberin Anna Šabatová zu Ende Februar von ihrem Posten verabschiedet.