Uni-Rektoren warnen: Sparkurs gefährdet Qualität der Hochschullehre

19-02-2010

Die tschechische Konferenz der Hochschulrektoren ist besorgt über den Sparkurs der Regierung. Die Senkung des Bildungsetats für dieses Jahr könne bereits jetzt die Qualität der Hochschullehre gefährden, sagte der Leiter der Rektorenkonferenz, der Brünner Universitätsrektor Petr Fiala. Auf einen Studenten kommen in diesem Studienjahr im Schnitt umgerechnet 2600 Euro, vor zwei Jahren habe die Summe noch bei 2960 Euro gelegen, so die Angaben der Hochschulrektorenkonferenz. Gerade Bildung und Forschung seien dabei der beste Weg aus der Wirtschaftskrise, merkte der Leiter der Rektorenkonferenz an.