Umweltministerium startet Wasser-Förderprogramm

02-07-2019

Die Gemeinden erhalten insgesamt 2,5 Milliarden Kronen (96 Millionen Euro) aus dem staatlichen Umweltfonds. Die Mittel sind für den Bau neuer Wasserleitungen, Kläranlagen und Kanalisierung beziehungsweise für die Modernisierung der bestehenden Anlagen bestimmt. Das gab Umweltminister Richard Brabec (Ano) am Dienstag in Brno / Brünn bekannt.

Das neue Programm soll zur Bekämpfung der Dürre und zu einer besseren Qualität von Grund- und Oberflächenwasser beitragen. Die Anträge sollen bis 1. November gestellt werden. Die gebilligten Projekte müssen bis 2024 umgesetzt werden.