Umweltministerium kippt Elbausbau bei Děčín

15-01-2019

Das tschechische Umweltministerium hat die Pläne für eine Elbstufe bei der nordböhmischen Stadt Děčín / Tetschen begraben. Darüber berichtete die Tageszeitung „Právo“ am Dienstag unter Berufung auf ein Strategiepapier des Ressorts. Laut Umweltminister Richard Brabec (Partei Ano) kann es keine Kompensation für das Naturschutzprogramm Natura 2000 geben, was den Bau einer Staustufe unmöglich macht.

Der Ausbau sollte ursprünglich die Schiffbarkeit der Elbe in Tschechien ausweiten. Vor allem Umweltverbände in Deutschland protestierten gegen die Pläne.