Umweltministerium dankt der deutschen Bundesregierung für Entgegenkommen bei illegalen Mülltransporten

31-03-2007

Das tschechische Umweltministerium hat der deutschen Bundesregierung für die Hilfe beim Rücktransport illegaler Müll-Lagerungen in Tschechien gedankt. Deutschland habe sich dabei "mehr als großzügig" gezeigt, wie ein Sprecher von Umweltminister Martin Bursik am Freitag mitteilte. Bursik hatte sich am Donnerstagabend in Prag mit Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) getroffen und dabei auch auf ein stärkeres Verbot von Abfall-Exporten in ausländische Verbrennungsanlagen gedrängt. Gabriel sagte Bursik zu, dass sich Deutschland während seiner EU-Ratspräsidentschaft um einen internationalen Kompromiss bemühen werde. Schätzungen zufolge sind in Tschechien seit Anfang 2006 etwa 20 000 Tonnen Müll aus Deutschland oft mit falschen Papieren deponiert worden. Einen Teil hatte Deutschland nach Protesten zurückgenommen.