Umstrittener CSR-Präsident Benes erhält Statue in Prag

13-05-2005

Der frühere tschechoslowakische Präsident Edvard Benes (1884-1948) wird posthum mit einer Statue in Prag geehrt. Das Werk des Bildhauers Karel Dvorák werde am Montag in Anwesenheit von Regierungschef Jirí Paroubek vor dem Außenministerium enthüllt, bestätigte ein Behördensprecher am Freitag. Die Ehrung sei vor allem eine Initiative der Stadt Prag, auf deren Grundstück die Figur stehe, sowie der tschechischen Benes-Gesellschaft. Benes war 1938 vor den deutschen Nationalsozialisten nach London geflohen und hatte im Exil mit Dekreten weiterregiert. Auf Grundlage einiger Verordnungen wurden nach Kriegsende etwa drei Millionen Sudetendeutsche in der Tschechoslowakei enteignet und vertrieben.