Umfrage: Mehrheit der Tschechen lehnt Einführung des Euro weiter ab

02-06-2019

Innerhalb der tschechischen Bevölkerung ist die ablehnende Haltung zu einer möglichen Einführung des Euro nach wie vor groß. Gegen die europäische Währung sind 75 Prozent der Tschechen, das ist in etwa der gleiche Anteil wie in den zurückliegenden Jahren. Die Zahl der Euro-Befürworter liegt weiter bei rund 20 Prozent. Das geht aus den Ergebnissen der neuesten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts CVVM hervor, die dieser Tage veröffentlicht wurden.

Nach den Angaben von CVVM hält die negative Position der Tschechen zum Euro seit 2010 an. Die vier Jahre zuvor war die Anzahl der Befürworter und Gegner des Euro relativ ausgeglichen, vordem überwog die Zustimmung gegenüber der Ablehnung. Den Umfrage-Ergebnissen zufolge habe die EU-Mitgliedschaft Tschechiens den besten Einfluss auf den Handel mit Waren und Dienstleistungen. Davon sind 57 Prozent der Bürger überzeugt. Demgegenüber am negativsten wird der Einfluss auf die Landwirtschaft gesehen. So denkt nahezu die Hälfte der Befragten, nur 17 Prozent sind anderer Meinung.