Umfrage: Mehrheit der Tschechen glaubt, Babiš wolle Aussage seiner Kinder verhindern

15-11-2018

Die Mehrzahl der Tschechen glaubt, dass Premier Andrej Babiš (Ano) in der Causa Storchennest nicht mit offenen Karten spiele. Er versuche vielmehr, seine Familienangehörigen davon abzuhalten, dass sie vor der Polizei aussagen müssen. Fast die Hälfte der Bürger hält dies zudem für eine besorgniserregende Information. Dies geht aus einer Umfrage der Agentur Median hervor, die am Mittwoch veröffentlicht wurde.

Babiš und seine zwei erwachsenen Kinder werden in der Causa des Subventionsbetrugs bezichtigt. Der älteste Sohn des Premiers, Andrej Babiš junior, sagte gegenüber dem Internetportal Seznam Zprávy, sein Vater habe veranlasst, er solle wegen der Affäre aus Tschechien verschwinden. Zwei Redakteure des Fernsehsenders Seznam TV haben den Sohn dann in der Schweiz ausfindig gemacht und zudem erfahren, dass er sich zuvor wider Willen auf der Krim aufhalten musste. Für 57 Prozent der Befragten steht damit fest, dass der Premier versuche, eine Aussage seiner Kinder vor der Polizei zu verhindern.