Tschechisches Wirtschaftswachstum bremst ab

Das tschechische Wirtschaftswachstum hat im zweiten Quartal dieses Jahres abgebremst. Von April bis Juni stand im Jahresvergleich ein Anstieg um 2,4 Prozent zu Buche. Im ersten Quartal hatte der Zuwachs noch bei 4,2 Prozent gelegen. Im Vergleich der beiden Quartale stieg das Bruttoinlandsprodukt allerdings um 0,7 Prozent, teilte das Tschechische Statistikamt (ČSÚ) am Freitag mit.

Insgesamt könne man sehr zufrieden sein, sagten die Statistiker. Das Ergebnis habe die letzte Prognose übertroffen. Mitte August war ein Zuwachs von 2,3 Prozent im Jahresvergleich vorhergesagt worden und eine Quartalssteigerung von 0,5 Prozent.