Tschechisches Projekt siegt bei Preis SozialMarie in Wien

02-05-2017

Ein tschechisches Projekt hat am Montag in Wien beim Preis SozialMarie für soziale Innovation den ersten Platz belegt. Es handelt sich um ein Medienprojekt aus Prag, mit dem die Stigmatisierung von psychisch Kranken bekämpft wird. Auch der dritte Platz ging nach Tschechien. Und zwar für eine digitale Landkarte, in die sich frei zugängliche Obstbäume eintragen lassen. Damit sollen Biodiversität und vergessene Obstsorten wieder in das öffentliche Bewusstsein gelangen. Der Preis SozialMarie richtet sich an Projekte aus mehreren Staaten Mitteleuropas. Insgesamt haben sich dieses Jahr 190 Organisationen beworben, davon 22 aus Tschechien.