Tschechisches Kabinett entscheid nicht über Entsendung von Soldaten in den Libanon

23-08-2006

Die scheidende Regierung von Jiri Paroubek hat auf ihrer Sitzung am Mittwoch nicht über eine eventuelle Beteiligung tschechischer Truppen an den internationalen Einheiten im Libanon entschieden. Außenminister Cyril Svoboda informierte heute vor Journalisten über die Anweisung seitens der EU-Außenministertagung vom vergangenen Freitag, an der Debatte zur Klärung des Mandats einer internationalen Mission teilzunehmen. Am Dienstag erklärte das tschechische Verteidigungsministerium, dass die Tschechische Republik erst dann über eine Entsendung tschechischer Soldaten entscheiden kann, nachdem der UNO-Sicherheitsrat das Mandat der Friedensmission genau definiert hat.