Tschechischer Politiker zum Vizevorsitzenden in Europaparlament gewählt

21-07-2004

Der tschechische Europaabgeordnete Miroslav Ouzky ist am Dienstag zu einem der insgesamt 14 Vizevorsitzenden des Europäischen Parlaments gewählt worden. Für diesen Posten wurde er von der Fraktion EVP-Europäische Demokraten nominiert. Von den neuen EU-Ländern ist noch Polen durch zwei Politiker im Amt der Vizevorsitzenden des Europaparlaments vertreten. Miroslav Ouzky, der bei der Europawahl für die oppositionellen Bürgerdemokraten (ODS) kandidierte, ist Arzt von Beruf, als Abgeordneter des tschechischen Parlaments in den Jahren 1998 - 2004 spezialisierte er sich auf Sozialpolitik und Gesundheitswesen. Seine gestrige Wahl bezeichnete er u.a. als "ein angenehmes Signal für die tschechischen Wähler."