Tschechischer Lkw-Fahrer zur Strafverfolgung nach Deutschland ausgeliefert

02-07-2019

Tschechien hat in der letzten Juni-Woche den Lkw-Fahrer zur Strafverfolgung nach Deutschland ausgeliefert, der im Januar in Bayern ein waghalsiges Überholmanöver veranstaltet haben soll. Das bestätigte eine Sprecherin des Kreisgerichts in Brno / Brünn am Dienstag gegenüber der Presseagentur ČTK. Der 52-Jährige war seit März in Tschechien in Untersuchungshaft.

Der Fahrer steht im Verdacht eines versuchten Mordes. Die deutschen Behörden werfen ihm vor, im Januar auf der Bundestraße 12 bei Freyung einen anderen Lkw riskant überholt zu haben. Ein entgegenkommender Bus sei nur knapp einem Frontalzusammenstoß entkommen, hieß es. Der überholte Fahrer hatte das Manöver mit einer Dashcam aufgezeichnet.