Tschechischer Außenhandel schließt 2018 mit Exportüberschuss ab

Die Tschechische Republik hat ihren Außenhandel im Jahr 2018 mit einem Exportüberschuss von 132,7 Milliarden Kronen (5,2 Milliarden Euro) abgeschlossen. Das ist ein um 30,8 Milliarden Kronen (1,2 Milliarden Euro) niedrigerer Betrag als im Jahr 2017. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Export um 3,5 Prozent, der Import jedoch um 4,6 Prozent. Das gab das Tschechische Statistikamt (ČSÚ) am Mittwoch bekannt.

Nach Angaben des Direktors der Statistikabteilung für Außenhandel, Karel Král, war einmal mehr Deutschland der größte Außenhandelspartner Tschechiens. Von Tschechien nach Deutschland ging vergangenes Jahr fast ein Drittel des hiesigen Exports, in die Gegenrichtung rollte mehr als ein Viertel des tschechischen Imports.