Tschechische Zentralbank erhöht Leitzins

27-10-2005

Die tschechische Zentralbank (CNB) hat am Donnerstag ihren Leitzins um einen Viertelprozentpunkt auf zwei Prozent angehoben. Es ist die erste Zinserhöhung in Osteuropa seit August 2004. Mit der für viele Wirtschaftsexperten im Lande überraschende Maßnahme will die CNB den erwarteten Inflationsanstieg bremsen. Mit der Zinserhöhung reagiert die Zentralbank auf die durchschlagende Wirkung der hohen Energie- und Rohstoffkosten. Die Zinsanhebung entspreche der neuen Inflationsprognose, sagte Notenbankchef Zdenek Tuma. Für September des Jahres 2006 erwartet die CNB eine Teuerungsrate von drei Prozent bis 4,4 Prozent. Wie er auf einer Pressekonferenz in Prag mitteilte, soll sich nach Einschätzung der Zentralbank das Wirtschaftswachstum im laufenden Jahr auf 4,6 - 5 Prozent belaufen. Die Entscheidung der Zentralbank kritisierte Vizepremier und Finanzminister Sobotka.