Tschechische Waffenexporte steigen um mehr als die Hälfte

15-05-2015

Der Umfang der tschechischen Waffen- und Rüstungsexporte hat im vorigen Jahr einen neuen Rekord erreicht. Die Branche habe Waren im Wert von fast zwölf Milliarden Kronen (430 Millionen Euro) ausgeführt, teilte der Verband der Verteidigungs- und Sicherheitsindustrie (AOBP) mit. Gegenüber dem Vorjahr sei das eine Steigerung um 55 Prozent und eine Vervierfachung innerhalb von zehn Jahren. Die Produkte seien wegen ihres guten Preis-Leistungsverhältnisses gefragt, hieß es seitens des Verbands. Ein Grund für die gestiegene Nachfrage sei die instabile Sicherheitslage in Teilen der Welt. Hauptabsatzregionen sind demnach Südostasien und der Nahe Osten. Potenzial sieht der Verband bei den Nato-Staaten.