Tschechische Regierungspolitiker kritisch gegenüber Boris Johnson

23-07-2019

Man müsse erst einmal abwarten, ob Boris Johnson ernsthaft seine positive Haltung zu einem harten Brexit beibehält. So kommentierte Tschechiens Premier Andrej Babiš (Partei Ano) die Wahl des ehemaligen Londoner Bürgermeisters zum Chef der Conservative Party. Die Möglichkeit eines Brexit ohne Vertrag hat sich mit Boris Johnson als neuem Chef der britischen Konservativen und möglichem neuen Premier erhöht. Meinte wiederum Tschechiens Außenminister Tomas Petříček. Er beglückwünsche Johnson zu seinem Erfolg, so der Sozialdemokrat Petříček gegenüber tschechischen Medien. Gleichzeitig verwies er jedoch darauf, dass die Europäische Union ihre Haltung zum Austrittsvertrag mit dem Vereinigten Königreich nicht ändern wird. Politiker der konservativen Opposition in Tschechien begrüßten hingegen die Wahl Johnsons zum Chef der britischen Konservativen.

Boris Johnson wurde am Dienstag zum Nachfolger von Theresa May an der Spitze der regierenden Conservative Party bestimmt. Am Mittwoch soll der 55-Jährige zudem das Amt des britischen Premierministers übernehmen. May war zurückgetreten, da sie den Vertrag zum Austritt Großbritanniens aus der EU nicht vor dem britischen Unterhaus verteidigen konnte.