Tschechische Regierung verabschiedet den Staatshaushalt für 2006

07-09-2005

Die tschechische Regierung hat am Mittwoch einstimmig den Staatshauhalt für das kommende Jahr verabschiedet: Das Kabinett rechnet bei Einnahmen in der Höhe von 884,2 Milliarden Kronen (knapp 30 Milliarden Euro) mit einem Defizit von 74,4 Milliarden Kronen (rund 2,5 Milliarden Euro), gab die Regierungssprecherin Lucie Orgonikova bekannt. Das Staatsdefizit sollte nicht die Grenze von 4,6-Prozent des Bruttoinlandproduktes übersteigen, damit die Bedingungen des Konvergenzprogramms, das die Tschechische Republik auf die Einführung der gemeinsamen europäischen Währung vorbereiten soll, erfüllt werden. Die Wirtschaftsexperten sowie die Bürgerdemokraten kritisieren den Haushaltsvorschlag. Die Regierung gebe viel zu viel Geld aus, hieß es aus den oppositionellen Kreisen. Der Haushaltsvorschlag wird noch dem Parlament zur Abstimmung vorgelegt.