Tschechische Presse reagiert auf deutsche Bundespräsidentenwahl

24-05-2004

Tschechische Tageszeitungen haben in ihren Montag-Ausgaben umfangreich auf die Wahl von Horst Köhler zum neuen deutschen Bundespräsidenten reagiert. Mit dem ehemaligen Chef des Internationalen Währungsfonds werde erstmals ein Wirtschaftsexperte zum deutschen Staatsoberhaupt, und dies sei nicht nur für Deutschland, sondern für ganz Europa eine gute Wahl, schreibt etwa die Zeitung Mladá fronta dnes. Die Wirtschaftszeitung Hospodárske noviny bezieht sich ebenfalls auf die Tatsache, dass Köhler als Ökonom bekannt ist. Die Beziehungen mit Tschechien würden in nächster Zeit wohl nicht an der Spitze der Agenda des neu gewählten Präsidenten stehen, schreibt das Blatt. Man könne aber erwarten, dass die Reputation Köhlers in Zukunft die Notwendigkeit wirtschaftlicher Reformen herausstreichen werde, so Hospodárske noviny.