Tschechische Philharmonie spielt in New York und Washington

Vertreter der Tschechischen Philharmonie nehmen am Montag im Kennedy Center in Washington den Antonín- Dvořák-Preis 2018 entgegen. Der Preis in Form eines Violoncellos aus Glas wird seit 2009 von der tschechischen Akademie der klassischen Musik für die Verbreitung der tschechischen Musik im In- und Ausland verliehen.

Die Tschechische Philharmonie hat am Wochenende in New York ihre Amerika-Tournee gestartet wurde. Das Orchester hat mit zwei Konzerten in der Carnegie Hall das 100. Gründungsjubiläum der unabhängigen Tschechoslowakischen Republik geehrt. Während der USA-Reise werden die Philharmoniker insgesamt elf Konzerte in neun Städten geben.