Tschechische Philharmonie feiert 100. Gründungstag der Tschechoslowakei

Die Tschechische Philharmonie hat am Mittwochabend im Konzerthaus Rudolfinum mit einem Sonderkonzert den 100. Gründungstag der Tschechoslowakei gefeiert. Das Orchester spielte unter der Leitung seines neuen Chefdirigenten Semjon Bytschkow.

Auf dem Programm standen unter anderem das Doppelkonzert für 2 Streichorchester, Klavier und Pauken von Bohuslav Martinů mit den Solisten Ivo Kahánek und Michael Kroutil und die Symphonie aus der Neuen Welt von Antonín Dvořák.