Tschechische Philharmonie eröffnet Konzertsaison

Die Tschechische Philharmonie eröffnet am Mittwoch mit einem Konzert im Prager Rudolfinum ihre 123. Konzertsaison. Auf dem Programm steht die 2. Sinfonie c-Moll „Auferstehung“ von Gustav Mahler. Das Orchester spielt unter der Leitung seines neuen Chefdirigenten Semjon Bytschkow. Als Solisten treten die deutsche Sopranistin Christiane Karg und die österreichische Mezzosopranistin Elisabeth Kulman auf.

Bei den Konzerten am 17., 18. und 19. Oktober wird die Tschechische Philharmonie im Rudolfinum Antonín Dvořáks 7. Sinfonie d-Moll und die Sinfonie für acht Singstimmen und Orchester von Luciano Berio spielen. Berios Werk wird in Prag erstmals nach 20 Jahren wieder erklingen.