Tschechische Militärärzte kehren aus Erdbebengebiet in Pakistan zurück

05-01-2006

Die Mission der tschechischen Militärärzte sowie weiterer NATO-Staaten in Pakistan wird beendet. Darüber hat sich die Nordatlantische Allianz mit der pakistanischen Seite verständigt, sagte der Befehlshaber der tschechischen Mission, Marek Kocvrlich, am Donnerstag der Nachrichtenagentur CTK. Die 30 Soldaten aus Tschechien kehren daher am kommenden Dienstag nach rund einem Vierteljahr wieder in ihre Heimat zurück. An Bord ihrer Maschine werden auch elf erkrankte Pakistani und ebenso viele Begleitpersonen sein, da die Erkrankten mehrheitlich Kinder sind. Einige von ihnen sollen in Tschechien von ihren Geburtsfehlern geheilt werden. Im niederländischen Feldlazarett haben die tschechischen Militärärzte gemeinsam mit ihren holländischen Kollegen im vergangenen Quartal rund 6000 Patienten behandelt.