Tschechische Katholiken trauern um den Papst

04-04-2005

Auch tschechische Katholiken trauern um den am Samstag verstorbenen Papst Johannes Paul II. Landesweit werden für ihn Totenmessen zelebriert, als Zeichen der Trauer hängen vor den Kirchen schwarze Flaggen. Der Prager Erzbischof, Kardinal Miloslav Vlk, bereitet sich auf seine Reise nach Rom vor, wo er an der Wahl des neuen Papstes teilnehmen wird. Am Begräbnis von Johannes Paul II. werden am Freitag der tschechische Präsident Václav Klaus sowie weitere Politiker und zahlreiche Pilger teilnehmen. Der Sprecher der Tschechischen Bischofskonferenz Daniel Hermann sagte, der bevorstehende Abschied von Papst Johannes Paul II. dürfte das größte Ereignis sein, das Rom als Zentrum des Weltkatholizismus je erlebt hat.