Tschechische Buchläden vertreiben antisemitisches Kinderbuch

12-02-2020

Einige Buchläden in Tschechien vertreiben ein antisemitisches Kinderbuch. Darauf hat ein Reporter des Tschechischen Fernsehens in einer Twitter-Nachricht aufmerksam gemacht, wie das Newsportal idnes.cz am Mittwoch berichtete. Demnach handelt es sich um das Propagandawerk „Der Giftpilz“ des deutschen Autors Ernst Hiemer von 1938. Laut den Inlandssendungen des Tschechischen Rundfunks hat die Polizei mittlerweile Ermittlungen aufgenommen.

Auf Tschechisch herausgegeben wurde das Werk vom Verlag Guidemedia etc. Der Verlag hatte sich schon wegen der Veröffentlichung von Hitler-Reden vor Gericht verantworten müssen. Die Herausgeber wurden im Juni vergangenen Jahres aber freigesprochen. In einer Stellungnahme für idnes.cz sagte Verlagsmitgründer Pavel Kamas, er könne an dem Buch von Hiemer „nichts Problematisches“ erkennen.