Tschechische Buchhändler fordern Mehrwertsteuerbefreiung von Büchern

13-05-2020

Der Verband der tschechischen Buchhändler und Verleger hat Finanzministerin Alena Schillerová (parteilos) gebeten, Bücher bis 2021 von der Mehrwertsteuer zu befreien. Seit 2015 werden hierzulande zehn Prozent Mehrwertsteuer auf sie erhoben.

Laut dem Verbandspräsident Martin Vopěnka drohen dem Buchmarkt in Tschechien in diesem Jahr bis zu 30 Prozent Einbußen. Eine Mehrwertsteuerbefreiung käme allen Beteiligten in diesem Marktsegment zugute, schreibt Vopěnka in einem Brief an Schillerová. Außerdem würde damit der Druck auf Preiserhöhungen vermindert, hieß es.