Tschechisch-sächsisches Forschungsinstitut entsteht in Dresden

31-08-2019

Ein neues Tschechisch-sächsisches Institut für interdisziplinäre Forschungen wird sich auf Nanotechnologien, erneuerbare Energien und auch Software für Datensicherung konzentrieren. Über die Entstehung des Instituts sprach der tschechische Industrieminister Karel Havlíček (parteilos) mit dem sächsischen Premierminister Michael Kretschmer am Freitag in Dresden.

Havlíček zufolge wird es sich um ein virtuelles Institut handeln, das unter der Schirmherrschaft vom Fraunhofer Institut entstehen wird. Zu den Begründern gehören die Technische Universität in Liberec / Reichenberg, die Hochschule in Zittau und der Innovationscampus in Görlitz.