Tschechien will sich weiter an UN-Mission auf Sinai beteiligen

23-05-2019

Tschechien will sich weiter an der UN-Mission auf dem Sinai beteiligen. Darauf haben sich die höchsten Vertreter der politischen Verfassungsorgane bei einer gemeinsamen Sitzung zur Außenpolitik am Mittwoch verständigt. Das Mandat für die tschechischen Soldaten dort endet zum 31. Dezember kommenden Jahres. Die internationale Friedenstruppe beobachtet auf der Halbinsel Sinai die Einhaltung des Friedensvertrages zwischen Ägypten und Israel.

Insgesamt 18 tschechische Armeeangehörige sind derzeit bei der Mission im Einsatz. Neben drei Stabsoffizieren gehört dazu auch das Personal für eine Beobachtermaschine vom Typ Casa.