Tschechien will künstliche Intelligenz stärker fördern

06-05-2019

Tschechien will europaweit führend sein bei der Anwendung künstlicher Intelligenz. Dies geht aus einem Strategiepapier hervor, das die Regierung von Premier Andrej Babiš am Montag verabschiedet hat. Prioritäten seien vor allem die Sicherheit, der Verkehr und die Industrie, heißt es in dem Papier. Die Ziele des Strategieprogramms sollen bis 2021 umgesetzt werden.

Abgesehen davon will die Regierung ein europäisches Exzellenz-Zentrum für künstliche Intelligenz nach Prag holen. Weitere Bewerberländer dafür sind Deutschland, Frankreich oder Finnland.