Tschechien will 8 Milliarden Kronen für Straßenreparaturen ausgeben

17-02-2013

Tschechien will in diesem Jahr insgesamt 8 Milliarden Kronen (320 Millionen Euro) für die Ausbesserung von Straßen ausgeben. 4,6 Milliarden Kronen (185 Millionen Euro) gehören dabei zum Budget der Straßenverwaltung und sollen zur Reparatur von Autobahnen, Schnellstraßen und weiteren Fernstraßen dienen. Der Rest entfällt auf die Kreise und Gemeinden zur Ausbesserung ihres Straßennetzes. Dies berichtet die Presseagentur ČTK in Berufung auf Materialien der Straßenverwaltung. Die Summe kann indes noch um die Höhe der Schäden anwachsen, die das Winterwetter verursacht. Eines der umfangreichsten Vorhaben ist die Erneuerung des Straßenbelags auf der Schnellstraße zwischen Prag und der mittelböhmischen Stadt Slaný / Schlan.