Tschechien unterstützt EU-Ratspräsidentschaft Rumäniens

Der tschechische Botschafter bei der EU Jakub Dürr ist mit der Kritik an der rumänischen EU-Ratspräsidentschaft nicht einverstanden. Es sei taktlos, Rumänien im Voraus zu kritisieren, sagte der Diplomat gegenüber der Nachrichtenagentur ČTK am Freitag. In Brüssel gehöre er zu denjenigen, die der rumänischen EU-Ratspräsidentschaft aktiv helfen wollen, fügte er hinzu.

Rumänien hat am 1. Januar zum ersten Mal den EU-Vorsitz übernommen. Zuvor hatte der Vorsitzende der EU-Kommission Jean-Claude Juncker Zweifel daran geäußert, ob die Regierung in Bukarest in vollem Umfang begriffen habe, was es bedeute. Auch der rumänische Staatspräsident Klaus Iohannis kritisierte die Regierung.