Tschechien und Georgien wollen gemeinsamen Handel ausbauen

10-07-2019

Tschechien und Georgien wollen den gemeinsamen Handel ausbauen. Dies ist das Ergebnis eines Gesprächs von Außenminister Tomáš Petříček mit seinem georgischen Amtskollegen David Zalkaliani in Tiflis. Im vergangenen Jahr betrug der Umfang des Warenaustausches zwischen beiden Ländern etwa 100 Millionen Euro.

Petříček und Zalkaliani verurteilten des Weiteren die russische Militärpräsenz in den abtrünnigen Provinzen Abchasien und Südossetien. Tschechien sieht beide Provinzen als integrale Teile Georgiens an.

Außenminister Petříček setzt am Donnerstag seinen Besuch in Georgien fort. Unter anderem soll der Sozialdemokrat an einer internationalen Konferenz in Batumi teilnehmen. Zu dieser werden auch die Außenminister der restlichen Visegrád-Staaten Slowakei, Polen und Ungarn erwartet.