Tschechien und Deutschland vereinbaren Informationsaustausch zur Mehrwertsteuer

05-06-2019

Tschechien und Deutschland wollen die Kommunikation von Behörden in Grenzgemeinden bei Steuerfragen erleichtern. Vertreter der Finanzministerien in Prag und Berlin hätten einer entsprechenden Vereinbarung zugestimmt, wie die tschechische Ressortchefin Alena Schillerová (parteilos) am Mittwoch mitteilte. Mit einem erweiterten Informationsaustausch soll grenzüberschreitender Betrug mit der Rückerstattung der Mehrwertsteuer eingedämmt werden.

Die Kommunikation zwischen den zuständigen Behörden verkürzt sich durch die Vereinbarung um mehrere Tage, so Schillerová. Vergleichbare Verträge hat Tschechien bereits mit der Slowakei und Polen.