Tschechien schließt sich Übernahme von Mittelmeer-Migranten nicht an

08-10-2019

Tschechien lehnt die Aufnahme von illegalen Migranten weiter ab. Das sagte Innenminister Jan Hamáček am Dienstag in Luxemburg unmittelbar vor dem Arbeitsessen mit seinen EU-Kollegen. Damit reagierte der Sozialdemokrat auf den Vorschlag vierer EU-Länder, die mit der freiwilligen Übernahme von im Mittelmeer geretteten Migranten den Mitgliedsstaaten Italien und Malta helfen wollen. Laut Hamáček unterstützt Tschechien diesen Vorschlag nicht.

Bei ihrem Treffen in Luxemburg diskutieren die EU-Innenminister über ihr künftiges Vorgehen in punkto Migration. Der Vorschlag, der die Unionsländer zu einer zeitweiligen Solidarität anhält, sei eine Einladung für Migranten und der Weg zu neuen verbindlichen Flüchtlingsquoten, argumentierte Hamáček.