Tschechien feiert Gründung des tschechoslowakischen Staates vor 101 Jahren

28-10-2019 aktualisiert

In der Tschechischen Republik wird an diesem Montag an die Gründung des tschechoslowakischen Staates vor 101 Jahren erinnert. Den Auftakt der offiziellen Feierlichkeiten machte am Vormittag ein Festakt am Nationaldenkmal auf dem Prager Vítkov-Hügel. Dabei legten Staatspräsident Miloš Zeman und Premier Andrej Babiš (Partei Ano) am Grab des unbekannten Soldaten Kränze nieder.

Aber auch an weiteren Orten des Landes wurde an die Ausrufung des eigenständigen tschechoslowakischen Staates am 28. Oktober 1918 erinnert, so zum Beispiel auf dem Comenius-Platz in Brno / Brünn. Die Feiern gipfeln am Abend am Amtssitz des Präsidenten auf der Prager Burg mit der Vergabe von Staatsauszeichnungen und Orden. Zeman will dieses Jahr über 40 Persönlichkeiten aus dem In- und Ausland ehren. Zu diesen gehört laut Medienberichten posthum auch der frühere Wiener Bürgermeister Helmut Zilk.