Tschechien erhält Übersetzung von Agrofert-Audit

08-07-2019

Die Europäische Kommission hat Prag eine tschechische Übersetzung des vorläufigen Audits zu den Beziehungen von Premier Andrej Babiš zu seinem Ex-Konzern übermittelt. Das Finanzministerium bestätigte dies am Montag gegenüber dem Tschechischen Rundfunk. Laut dem Ressort ist der Bericht an das Ministerium für regionale Entwicklung gegangen, das wegen der Verteilung von EU-Fördermitteln zuständig ist einen möglichen Interessenskonflikt des Regierungschefs.

Agrofert wurde vom tschechischen Premier Andrej Babiš gegründet. 2017 überführte der Ano-Politiker seine Leitung des Konzerns an zwei Treuhandfonds. Brüssel prüft dennoch einen Interessenskonflikt von Babiš in Bezug auf sein ehemaliges Unternehmen. Im Mai wurde dazu bereits ein vorläufiger Bericht fertiggestellt, der laut Medienberichten den Interessenskonflikt bestätigt hat.