Tschechien bei Steuerbelastung von Löhnen auf Platz sieben in OECD

Tschechien hat innerhalb der 36 OECD-Länder die siebthöchste Steuerbelastung von Löhnen. Im vergangenen Jahr wurden bei einem unverheirateten, kinderlosen Arbeitnehmer 43,7 Prozent der Einkünfte für Lohnsteuer sowie Sozial- und Krankenversicherung abgezogen. Dies zeigt eine Studie der OECD.

Durchschnittlich lag die Steuerbelastung von Löhnen in den OECD-Ländern bei 36,1 Prozent. Die Spannbreite reichte dabei von 52,7 Prozent Belgien bis nur 7,0 Prozent in Chile.