Tschechen spendeten über eine Million Kronen für Familien der gefallenen Soldaten

Die Menschen in Tschechien haben bereits über 1,2 Millionen Kronen (knapp 50.000 Euro) für die Familien der drei in Afghanistan getöteten Soldaten gesammelt. Der Fonds für die außerordentliche Spendensammlung wurde am Montag eingerichtet, die bisherige Summe wurde bis Mittwochmorgen eingezahlt, sagte die Ausschussvorsitzende des Militärischen Solidaritätsfonds, Lenka Šmerdová, gegenüber Medien.

Bereits kurz nach Bekanntwerden des Todes der drei tschechischen Soldaten sei eine Welle der Solidarität losgetreten worden. In den Fonds eingezahlt hätten vor allem Militärs aus verschiedensten Einheiten des Landes. Es habe sich aber auch eine private Firma gemeldet, die prompt 100.000 Kronen (knapp 4000 Euro) überwiesen habe, informierte Šmerdová.