Tschechen sparen weniger

Die Haushalte in Tschechien geben in der letzten Zeit mehr aus, als ihre Einkommen gewachsen sind. Infolge dessen haben sie weniger auf der hohen Kante. Die Sparquote lag im ersten Quartal bei 8,4 Prozent, das ist der niedrigste Wert seit 1999. Dies teilte das Tschechische Statistikamt am Donnerstag mit.

Indes investieren die Tschechen mehr: die Investitionsquote erreichte mit 9,3 Prozent den höchsten Wert seit 2010. Das Vertrauen der Verbraucher in die Wirtschaftsentwicklung steigt kontinuierlich seit 2015.