Tscheche gewinnt Schadenersatzklage gegen Show "Wer wird Millionär?"

11-02-2005

Wegen einer unklaren Frage im TV-Quiz "Wer wird Millionär?" hat ein Quiz-Teilnehmer vom tschechischen privaten TV-Sender Nova mehr als 100 000 Euro erstritten. Karel Lupomesky war vor vier Jahren als Kandidat der Show nach einer angeblich falschen Antwort zu einer Frage über das römische Militär ausgeschieden. Ein Gericht in Prag entschied jedoch am Freitag auf Grund eines Gutachtens, dass auf die Frage mehrere Antworten möglich waren und ordnete Schadenersatz an. Von einem Teil seines späten Gewinnes wolle er nun in Urlaub fahren, sagte Lupomesky nach der Urteilsverkündung: "Aber wohl nicht nach Rom."