Theater in Verona verhindert Palach-Gedenken italienischer Neofaschisten

16-01-2019

Nach Protesten unter anderem aus Tschechien will eine Theaterbühne im norditalienischen Verona ihre Räume doch nicht für eine Jan-Palach-Gedenkveranstaltung von Neofaschisten zur Verfügung stellen. Die Regional- und Kommunalbehörden wollen das geplante Konzert rechtsextremer Bands allerdings weiter unterstützen. Die Veranstaltung soll zu Palachs 50. Todestag am 19. Januar stattfinden. Dies berichtete die Presseagentur ČTK.

Über 1100 Menschen haben eine Online-Unterschriftensammlung unterschrieben, mit der sich Studierende der Prager Karls-Universität gegen den Missbrauch des Namens von Jan Palach durch die italienischen Neofaschisten wenden. Palach hatte selbst an der Karls-Universität studiert. Im Januar 1969 zündete er sich am oberen Ende des Prager Wenzelsplatzes selbst an, um gegen die Besetzung der Tschechoslowakei durch die Sowjets zu protestieren.