Teplice: erstes Urteil wegen Hasskommentaren gegen Erstklässler

Das Kreisgericht im Westböhmischen Tachov / Tachau hat eine Frau wegen Hasskommentaren gegen dunkelhäutige Erstklässler in einer Teplitzer Schule zu einer Haftstrafe von anderthalb Jahren auf Bewährung und eine Geldstrafe von 20.000 Kronen (800 Euro) verurteilt. Dies berichtete das Tschechische Fernsehen am Freitag. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Im Herbst vergangenen Jahres haben rassistische Hasskommentare gegen Grundschüler aus Teplice / Teplitz für Wirbel gesorgt, nachdem die Schule ein Foto einer ersten Klasse in einer Lokalzeitung veröffentlicht hatte, der viele Schüler aus der Roma-Minderheit und mit Migrationshintergrund angehören.