Tenor Peter Schreier bei letztem Konzert als Sänger in Prag gefeiert

23-12-2005

Der Tenor Peter Schreier hat am Donnerstagabend mit einem Konzert in Prag seinen Abschied als Lied- und Oratoriensänger genommen. Zum Abschluss seiner Karriere sang der 70-Jährige im ausverkauften Dvorak-Saal des Rudolfinums das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach. Nach rund zwei Stunden ging Schreier unter dem Applaus der etwa 1 100 Besucher sichtlich gerührt letztmals als Interpret von der Bühne. Künftig will der gebürtige Sachse der Musik als Dirigent verbunden bleiben. "Ich nehme ohne Wehmut Abschied und schaue mit großer Vorfreude auf eine gewisse Erleichterung", hatte Schreier vor dem Konzert gesagt. Bereits im Jahr 2000 hatte er seine Laufbahn als gefeierter Opernsänger beendet.