Tennis: Plíšková auf Nummer-eins-Kurs mit achtbestem Salär

08-08-2019

Die Tschechin Karolína Plíšková hat ein weiteres Mal die Chance, zur Nummer eins der Welt des internationalen Damentennis aufzusteigen. Beim WTA-Turnier in Toronto hat die 27-Jährige am Mittwoch durch einen Drei-Satz-Sieg über die Amerikanerin Alison Riske die dritte Runde erreicht. In dieser trifft sie am Donnerstag auf die Estin Anett Kontaveit.

Möglich wird die Rückeroberung des ersten Platzes durch das frühe Ausscheiden der bisherigen Weltranglisten-Ersten, Ashleigh Barty. Die Australierin scheiterte bereits in ihrem Auftaktduell an der US-Amerikanerin Sofia Kenin. Im Rennen um die Nummer eins ist aber ebenso noch die Japanerin Naomi Osaka, die derzeit noch vor Plíšková auf Platz zwei der Weltrangliste rangiert. Die Tschechin muss demzufolge in Toronto ein besseres Ergebnis als Osaka vorweisen und mindesten das Halbfinale erreichen.

Neben dem sportlichen Geschehen hat das bekannte Magazin Forbes dieser Tage bekanntgegeben, dass Karolína Plíšková mit der Gesamtsumme von 6,3 Millionen Dollar im zurückliegenden Jahr den achtbesten Verdienst unter allen Tennisspielerinnen erzielt hat. 4,6 Millionen Dollar sind gewonnenes Preisgeld, 1,7 Millionen Dollar spülten laufende Sponsorenverträge auf das Konto der tschechischen Top-Spielerin. Die höchsten Einnahmen in den letzten zwölf Monaten verbuchte die US-Amerikanerin Serena Williams mit 29,2 Millionen Dollar.