Tennis – Fed Cup: Tschechien beginnt Finalduell mit USA ohne Kvitová

Das tschechische Tennis-Team der Damen muss zum Auftakt des Fed-Cup-Finales am Wochenende gegen die USA auf die erkältete Petra Kvitová verzichten. Kapitän Petr Pála habe entschieden, die 28 Jahre alte Weltranglisten-Siebte noch zu schonen, möglicherweise aber am Sonntag einzusetzen, berichtete die Agentur ČTK am Freitag. Barbora Strýcová eröffnet das Fed-Cup-Finale in der Prager O2-Arena am Samstag gegen die US-Amerikanerin Sofia Kenin, wie die Auslosung am Freitag ergab. Anschließend trifft Kateřina Siniakova auf Alison Riske.

Tschechien siegte im wichtigsten Nationenwettbewerb im Damen-Tennis in den Jahren 2011, 2012, 2014, 2015 und 2016 und gilt als Favorit. Das deutsche Team war im April im Halbfinale gegen Tschechien ausgeschieden. Die fünffache Fed-Cup-Siegerin Kvitová hatte am Donnerstag wegen ihrer Erkältung nur eine kurze Trainingseinheit absolvieren können. Die Tschechinnen müssen in diesem Jahr zudem ohne die an der Wade verletzte Weltranglisten-Achte Karolína Plíšková auskommen. Für Tschechien nominiert ist außerdem Barbora Krejčíková. Das stark ersatzgeschwächte US-Team besteht aus Danielle Collins, Sofia Kenin, Alison Riske und Nicole Melichar.