Temperatur-Minusrekorde an 20 Orten in Tschechien

10-07-2019

An einigen Orten in Tschechien war es am Mittwochmorgen so kalt wie noch nie an einem 10. Juli. Insgesamt 20 Messstationen von über 150 im langjährigen Betrieb meldeten Minusrekorde. Dazu gehörten zum Beispiel das nordböhmische Liberec / Reichenberg mit 5,1 Grad Celsius oder die Station Pilsen-Bolevec mit 3,2 Grad Celsius.

Am kältesten war es am Mittwochmorgen auf dem sogenannten Weitfällerfilz im Böhmerwald an der Grenze zu Bayern. Dort sank das Quecksilber auf -5,1 Grad Celsius.