Tag der offenen Tür: Parlament, Außenministerium und Senat konnten besichtigt werden

08-05-2012

Zahlreiche Tschechen nutzten am Dienstag die Möglichkeit, das Parlament, das Außenministerium, den Senat oder die Villa des Ministerpräsidenten zu besichtigen. Die Gebäude, die sonst die meiste Zeit des Jahres für die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind, öffneten am Dienstag anlässlich des Feiertags ihre Pforten. Besonders beliebt bei den Besuchern war der Černínský-Palais, also das Außenministerium und seine Gärten. Etwa 4500 Menschen nutzten die Möglichkeit, die Schaltstelle der tschechischen Diplomatie einmal von innen zu sehen. Das größte Interesse galt der Wohnung von Jan Masaryk, dem ehemaligen Außenministers und Sohn des Staatsgründers, die sich im Außenministerium befindet.