Streit um Rauchverbot endet in Massenschlägerei

09-01-2019

Im Riesengebirgsort Pec pod Sněžkou / Petzer ist am Wochenende ein Streit ums Rauchverbot in einer Massenschlägerei geendet. Darüber berichtete das Nachrichtenportal novinky.cz am Mittwoch. Zunächst hatten bei einer Geburtstagsfeier in einem Hotel des Wintersprotortes einige angetrunkene Besucher das Rauchen angefangen. Nachdem diese trotz wiederholten Aufforderungen ihre Zigaretten nicht ausdrückten, wurden einige Nichtraucher unter den Gästen sowie einige Angestellte des Hotelrestaurants handgreiflich. Schließlich musste die Polizei die rund 20 Streithähne zur Ordnung rufen, es entstand ein Sachschaden von rund 15.000 Kronen (580 Euro).

Seit 2017 gilt in Tschechien ein umfangreiches Rauchverbot in Gaststätten, Kneipen und öffentlichen Gebäuden. Laut dem Gesundheitsministerium hat dies bereits zu einem deutlichen Rückgang der Raucherzahlen beigetragen.