Street-Art-Künstler machen in Prag auf fehlende Graffiti-Flächen aufmerksam

23-09-2019

Street-Art-Künstler haben am Sonntagabend mehrere Gebäude im Prager Stadtzentrum vorübergehend mit Graffitis besprüht. Die Flächen unter anderem am „Tanzenden Haus“ oder am Kaufhaus Kotva waren ihnen von der Prager Immobilienverwaltung zur Verfügung gestellt worden. Mit der Aktion wollen die Künstler auf einen Mangel an legalen Flächen für Graffitis in der tschechischen Hauptstadt aufmerksam machen.

Die Immobilienverwaltung ermöglichte 20 Street-Art-Künstlern, insgesamt 190 Quadratmeter Fläche zu bemalen. Zudem kündigte eine Sprecherin des Unternehmens an, dass das Gelände der Firma Koh-i-noor im Stadtteil Vršovice dauerhaft für Graffitis bereitgestellt werde.