Steuererklärung: pauschale Ausgaben werden nicht erhöht

Die pauschalen Ausgabenbeträge, die Gewerbetreibende in der Steuererklärung angeben können, werden nicht erhöht. Das Abgeordnetenhaus hat am Mittwoch einen Vorschlag der oppositionellen Demokratischen Bürgerpartei ODS abgelehnt.

Demzufolge sollte das Limit von einer Million auf zwei Millionen Kronen (7800 Euro) pro Jahr angehoben werden. Die ODS wollte damit die Gewerbetreibenden von einem hohen administrativen Aufwand entlasten.